Organisation Waldkindergruppe

Ablauf

Im Rahmen der Waldkinder Libella werden von Montag bis Freitag (19,5 Wochenstunden, festgelegte Zeiten) bis zu 16 Kinder von 2 liebevollen, kompetenten Betreuerinnen betreut.

Unser Standort ist ein wunderschönes Privatgrundstück am Waldrand von Purbach, mit weitem Rundumausblick auf die atemberaubende, umliegende Natur und den Neusiedler See.

Die Waldkindergruppe findet ganzjährig im Freien statt. Im Monat August haben wir Sommerpause.

Als Basisstation und Allwetterunterschlupf dient uns ein Tipi. Das Zelt hat eine besondere Atmosphäre und die Kinder lieben es! Im Winter kann es beheizt werden! Außerdem dient unser Bauwagen als Rückzugsort für  konzentriertes, geordnetes Tätigsein mit Montessorimaterialien und anderen Sinnesmaterialien.

4 x pro Woche gibt es ein warmes Mittagessen. Wir kochen biologisch und vegetarisch.

Jedes Kind hat seinen eigenen Rucksack mit Jause und Getränk dabei. Eine passende, bei Bedarf regenfeste Kleidung der Kinder ist essentiell, jedes Kind hat im Tipi/Rucksack sein Reservegewand.

Mitarbeit der Eltern ist für uns wichtig. Wir freuen uns, wenn jeder seine Stärken und Talente einbringt und damit für die anderen sichtbar wird! Typische Aufgabenbereiche sind Gartenarbeit, Instandhaltung, Elternersatzbetreuung, Mittagessen kochen (3 x pro Woche kochen unsere Köchinnen! für unsere Kinder), Feste vorbereiten usw – dabei darf sich jede Familie dort einbringen wo sie gerne Energie einbringt.

Es ist zu jeder Zeit ein Austausch zwischen Eltern und Betreuern möglich.

Bei den Kindergruppenkindern wird darauf geachtet, dass jedes Kind die Zeit bei der Eingewöhnung bekommt, die es braucht.

Kinder, welche ihr „verpflichtendes Kindergartenjahr“ machen müssten, können hievon zeitgerecht befreit werden und zum häuslichen Unterricht angemeldet werden.Wir sind keine offizielle Kinderbetreuungseinrichtung  – die Kinder kommen freiwillig und es gibt keine Anwesenheitspflicht.

Bei Interesse melde Dich, bitte, persönlich bei uns!